24/2012 “Der Meister der Verdichtung”

Der Meister der Verdichtung zu Gast in ZollikonErst gerade nahm er in Bad Homburg den Friedrich-Hölderlin-Preis entgegen, nur wenige Tage später war er im Gemeindehaus Zollikon zu Besuch: Der Schweizer Autor Klaus Merz im Gespräch mit dem  Literaturkritiker Hardy Ruoss.«Seine Sätze lesen sich wie unerschöpfliche Wundertüten, in denen der Leser immer neue Zusammenhänge entdecken kann. Stets schimmert ein dunkler Untergrund durch die Texte, der ihre Vielschichtigkeit aufscheinen lässt. Klaus Merz hat nicht nur Best- sondern auch Longseller geschrieben: Seine Bücher lesen sich nic
Registrieren Sie sich kostenlos oder loggen Sie sich ein, um den Rest des Artikels zu lesen. Hier einloggen.
Anzeige
Vorheriger Artikel23/2012 Zolliker Kunstpreis
Nächster Artikel25/2012 Erfolgreiche Sprintmeisterschaft