25/2012 Freie Wahl in der Betreuung

Von der Objekt- zur SubjektsubventionierungFreie Wahl in der Betreuungseinrichtung: Die Gemeinde leistet finanzielle Unterstützung mit direkter Auszahlung an die Eltern. Während auf eidgenössischer Ebene alle drei Vorlagen am vergangenen Abstimmungswochenende verworfen wurden, hiessen die Zolliker den kommunalen Antrag gut: Bei einer Stimmbeteiligung von 47 Prozent haben die Stimmberechtigten an der Urne mit 2435 Ja zu 1138  Nein dem Beitragsreglement für die vorschulische familienergänzende Kinderbetreuung zugestimmt. Das neue Reglement erlaubt allen Eltern die freie Wahl der Betre
Registrieren Sie sich kostenlos oder loggen Sie sich ein, um den Rest des Artikels zu lesen. Hier einloggen.
Anzeige
Vorheriger Artikel24/2012 Gemeindeversammlung
Nächster Artikel26/2012 Daniel Weber darf bauen