38/2012 Zivilschutz im Dienst der Öffentlichkeit

Instandstellungsarbeiten mit ZusatznutzenZum dritten Mal nach 2010 und 2011 leistete die Zivilschutzorganisation Zollikon am Mittwoch und Donnerstag voriger Woche einen „Einsatz zugunsten der Gemeinschaft“. Im Zentrum der zweitägigen Arbeiten im Werenbachtobel und beim Düggelbach standen Instandstellungsarbeiten nach Hochwasserschäden und die Sicherung der Waldwege.Ein achtköpfiger Trupp von Zivilschutzpionieren schneidet grosse Baumstämme und Armierungseisen zu und baut damit Schritt für Schritt eine Hangverbauung auf. Ein Rost aus Baumstämmen wird gebaut, der mit Armierungs
Registrieren Sie sich kostenlos oder loggen Sie sich ein, um den Rest des Artikels zu lesen. Hier einloggen.
Anzeige
Vorheriger Artikel38/2012 Ruhewald wurde eröffnet
Nächster Artikel38/2012 Gemeinderatswahlen