16/2013 Freizeitdienst

Der Freizeitdienst sorgt weiter für GesprächsstoffWie der zukünftige Betrieb des Freizeitdienstes aussehen wird, erklärte Gemeinderat Marc Raggenbass im Gerenhaus. Dabei bekam er auch Misstrauen zu spüren.Wie weiter mit dem Quartiertreff Zollikerberg? Diese Frage stellten sich in letzter Zeit einige Bergler, nachdem im letzten Jahr bekannt worden war, dass dem Freizeitdienst zwei Aufgaben abgenommen und das Stellenpensum von 130 auf 50 Prozent reduziert werde (der ZoBo berichtete). Diese Frage stellte der Quartierverein Zollikerberg auch dem Gemeinderat Marc Raggenbass, den sie anlä
Registrieren Sie sich kostenlos oder loggen Sie sich ein, um den Rest des Artikels zu lesen. Hier einloggen.
Anzeige
Vorheriger Artikel16/2013 Schwingfest mit Ueli Maurer
Nächster Artikel17/2013 Bonzensteuer