37/2013 Steit um provisorischen Muldenstandort

Steit um provisorischen MuldenstandortAn der Neuhausstrasse hat die Gemeinde kürzlich einen Muldenstandort eingerichtet. Dafür hätte es eine Baubewilligung gebraucht, ist  ein Anwohner überzeugt und reichte Aufsichtsbeschwerde ein.Für die Unterhaltsdienste verwendet die Gemeinde Zollikon gemietete Mulden, die von kleineren Fahrzeugen mit Strassenwisch- und Grüngut gefüllt werden, bis sie zur Weiterverarbeitung oder definitiven Lagerung weitertransportiert werden. Neben temporären Standorten wurde bis anhin im Blumenrain ein fixer Muldenstandort betrieben. Im Hinblick auf den Neub
Registrieren Sie sich kostenlos oder loggen Sie sich ein, um den Rest des Artikels zu lesen. Hier einloggen.
Anzeige
Vorheriger Artikel37/2013 Alle Vorlagen einstimmig durchgewinkt
Nächster Artikel38/2013 Selbstverwirklichung oder Arbeitsmarktfähigkeit