40/2013 Albert Schweitzer: Reden allein genügte ihm nicht

Albert Schweitzer: Reden allein genügte ihm nichtVor hundert Jahren ist Albert Schweitzer nach Afrika aufgebrochen, um nicht bloss zu reden, sondern auch etwas zu tun. Ihm zu Ehren fand am letzten Sonntag in der reformierten Kirche im Zollikerberg ein Gottesdienst statt. Pfarrerin Anne-Käthi Rüegg-Schweizer hielt eine Predigt aus dem Jahre 1919, sie war wortgetreu aus Albert Schweitzers Feder. Ihr Mann Stephan Rüegg verlas einen Text zu Albert Schweitzers Biographie, Fritz von Gunten, Projektkoordinator des Schweizer Hilfsvereins für das Albert-Schweitzer-Spital in  Lambarene, zeigt
Registrieren Sie sich kostenlos oder loggen Sie sich ein, um den Rest des Artikels zu lesen. Hier einloggen.
Anzeige
Vorheriger Artikel40/2013 Alle unter einem Dach
Nächster Artikel41/2013 LAP-Vorbereitung mal anders