44/2013 Mitbetroffen sein ist kein Einzelschicksal

«Mitbetroffen sein ist kein Einzelschicksal»Der Zolliker Jörg Weisshaupt ist in seinem Beruf oft mit der Ohnmacht von Hinterbliebenen nach einem Suizid konfrontiert. Nun hat er ein Buch herausgegeben, in dem Betroffene ihre Situation in Worte fassen. Es soll  dazu beitragen, das Thema aus der Verschwiegenheit  herauszuholen.«Darüber reden», sagt Jörg Weisshaupt, «ist das Wesentlichste.» «Darüber reden» heisst auch das Buch, welches er dieses Jahr im Rahmen seiner Arbeit in der Suizidpostvention herausgegeben hat. Suizidpostvention bedeutet Nachsorge und wendet sich an alle,
Registrieren Sie sich kostenlos oder loggen Sie sich ein, um den Rest des Artikels zu lesen. Hier einloggen.
Anzeige
Vorheriger Artikel44/2013_Ein Mann mit Kind ist absolut bezaubernd
Nächster Artikel45/2013 Extravagante Halloweenparty