47/2013 Grosser Aufruhr um kleinen Wall

Grosser Aufruhr um kleinen WallIn einem offenen Brief warfen fünf Bürger Gemeinderat Daniel Weber vor, ohne Baubewilligung gebaut zu haben. Ein Vorwurf, der sich nicht erhärten lässt.«In Zollikon hält sich das Gerücht, dass Sie in Zollikerberg entlang der Forchbahn oberhalb des offenbar früher von der Baudirektion genehmigten Walls samt Schutzwand einen zirka 100 Meter langen und um die zwei Meter hohen Lärmschutzwall sowie eine Verlängerung der Schutzwand um ca. zehn Meter ohne die dafür notwendige Baubewilligung errichteten.» Dieses Schreiben in Form eines als Inserat in Auf
Registrieren Sie sich kostenlos oder loggen Sie sich ein, um den Rest des Artikels zu lesen. Hier einloggen.
Anzeige
Vorheriger Artikel46/2013 Mit voller Kraft voraus
Nächster Artikel48/2013 Vorerst bleibt alles wie gehabt