15/2014 Konträre Ansichten bei der Schule

Konträre Ansichten bei der SchuleZollikons Finanzen, die Siedlungspolitik sowie die Ortskernentwicklung bestimmten die Podiumsdiskussion mit allen Gemeinderatskandidaten. Bei den beiden Anwärterinnen fürs Schulpflegepräsidium zeigten sich die Unterschiede deutlich.Rund 100 Personen kamen am Dienstagabend in den Gemeindesaal ans Zolliker Wahlpodium. Auf dem Prüfstand standen  alle Gemeinderatskandidaten sowie die beiden Anwärterinnen fürs Schulpflegepräsidium, das ebenfalls Einsitz in die Exekutive nehmen wird.  In einer ersten Runde wurden Gemeindepräsidentin Katharina Kull-Ben
Registrieren Sie sich kostenlos oder loggen Sie sich ein, um den Rest des Artikels zu lesen. Hier einloggen.
Anzeige
Vorheriger Artikel14/2014 «Die Schweiz ist ein Bijou»
Nächster Artikel15/2014 Bläserfestival