24/2014 Gebührenpolitik in Frage gestellt

Gebührenpolitik in Frage gestelltAn der Gemeindeversammlung vom Mittwochabend gaben die Netzanstalt und ihre Tochter, die Werke am Zürichsee, zu reden. Zahlen die Zolliker einen zu hohen Strompreis?Die ersten drei Geschäfte behandelten die Abrechnungen der Gemeinde, der Netzanstalt und des Parkplatzkonzeptes. Die positive Jahresrechnung der Gemeinde, die statt dem budgetierten Plus von 3.3 Millionen Franken mit einem Gewinn von 7.4 Millionen Franken resultiert, wurde von den 98 Stimmberechtigten einstimmig gutgeheissen. Der neue Finanzvorstand Urs Fellmann zeigte sich erfreut über Zol
Registrieren Sie sich kostenlos oder loggen Sie sich ein, um den Rest des Artikels zu lesen. Hier einloggen.
Anzeige