30/2014 «Zum Geburtstag der Schweiz wünsche ich uns Bescheidenheit»

«Zum Geburtstag der Schweiz wünsche ich uns Bescheidenheit»Orsola Vettori hält in einer Woche die 1.-August-Ansprache auf der Zolliker Allmend. Der Zolliker Bote traf die Direktorin des Spitals Zollikerberg im Vorfeld und sprach mit ihr über Heimat, Zugehörigkeit und einen Weltmeistertitel, auf den die Schweiz nicht stolz sein kann. Frau Vettori, die 1.-August-Rede wird in Zollikon einer langen Tradition folgend von einer Persönlichkeit aus der Gemeinde gehalten. Wie verbunden sind Sie als Spitaldirektorin mit Zollikon?Orosla Vettori: Mit Zollikon bin ich sehr verbunden, wenn auch
Registrieren Sie sich kostenlos oder loggen Sie sich ein, um den Rest des Artikels zu lesen. Hier einloggen.
Anzeige
Vorheriger Artikel29/2014 Drei Generationen unter einem Dach
Nächster Artikel32/2014 Tanz bis in die Morgenstunden