48/2014 Wetterballone, Formeln und Modelle: Wie Wetterprognosen entstehen

Wetterballone, Formeln und Modelle: Wie Wetterprognosen entstehenGewitter, Nebel, Schnee, Sonne oder Regen: Meteorologen sind Experten, was Wetter und Unwetter betrifft. In einem Vortrag auf Einladung des Quartiervereins Zollikerberg erklärte der Meteorologe Andreas Asch, wie Wetterprognosen entstehen und was die Tücken der verschiedenen Methoden sind. «Im Mittelland oft zäher Nebel, Obergrenze um 800 Meter. Sonst trotz Schleierwolken meist sonnig.» So sieht eine typische Wetterprognose aus. Jeder hat eine solche schon gelesen, über das Wetter diskutiert und sich über Fehlprognosen
Registrieren Sie sich kostenlos oder loggen Sie sich ein, um den Rest des Artikels zu lesen. Hier einloggen.
Anzeige
Vorheriger Artikel48/2014 Unveränderter Steuerfuss
Nächster Artikel49/2014 Dem Jäger auf der Spur