07/2015 Ende gut, alles gut

Ende gut, alles gut

Die letzten September angekündigten und dann wieder zurückgenommenen Strassenumbenennungen im Weiler Unterhueb werden nun ab 1. März doch umgesetzt.

Als das Bed and Breakfast letzten Herbst im Zollikerberg eröffnet wurde, hatte es zwei Adressen. Der Zolliker Bote hatte darüber berichtet. So kurzfristig liess sich damals von der Gemeinde aus nichts ändern.

Das Problem war folgendes: Nachdem die Gemeinde eine neue Strasse errichtet hatte, war die Adressierung nicht mehr logisch. Bog man von der Binzstrasse in die Oberhubstrass ein, befand man sich plötzlich kurze Zeit auf dem Sennhofweg, bevor man wiederum auf die Oberhubstrasse gelangte. Für Ortsunkundige ist dies verwirrend.

Der Gemeinderat hatte deshalb eine Strassenumbenennung und neue Hausnummerierungen angedacht und veröffentlicht. Sämtliche Stadtpläne im Internet haben diese sofort übernommen.

Dann aber hinkte die Realität hinterher. Die Gemeinde liess sich mit der Umsetzung Zeit. Aus lauter Vorsicht und Freundlichkeit im Grunde. Um den Anwohnern bei der Umbenennung der Strasse möglichst wenig Ungemach zu bereiten, gedachte die Gemeindeverwaltung, vorerst einige Abklärungen zu tätigen. Das aber dauerte eben, das ging nicht von heute auf morgen. Beim Bed and Breakfast behalf man sich in der Zwischenzeit pragmatisch. In allen bereits erschienenen Publikationen sind einfach beide Adressen verzeichnet.

Doch was lange währte, wird nun gut. Ab Anfang März werden die neuen Hausnummern und Strassenbezeichnungen gültig. Und weder Anwohner noch Grundeigentümer müssen der neuen Adresse wegen nun etwas unternehmen. Das erledigt alles die Gemeindeverwaltung: Die Information der Gebäudeversicherung, die Änderung im Grundbuch und das Auswechseln der Hausnummern. Und auch mit der Post hat sie bereits verhandelt. Diese garantiert nun die Zubringung aller nicht mehr korrekt adressierten Briefe auf unbefristete Zeit. Und so findet alles wieder seine Ordnung. (db)

Anzeige