14/2015 Die Vielfalt der Natur schätzen und erhalten

Die Vielfalt der Natur schätzen und erhaltenMira Langegger hält sich in ihrer Freizeit am liebsten im Garten auf. Deshalb entschloss sie sich vor einigen Jahren, auch beruflich mehr Zeit im Grünen zu verbringen. Als «Samenbibliothekarin» kümmert sie sich bei der Stiftung ProSpecieRara um die Vielfalt von Garten-, Acker- und Zierpflanzen und hilft so, seltene Sorten vor dem Aussterben zu bewahren. Es ist Freitagnachmittag. Die Sonne scheint. Umgeben von viel Grün sitzt Mira Langegger auf der Sitzbank im Garten ihres Zuhauses im Zollikerberg. Im Garten verbringt sie den grössten Tei
Registrieren Sie sich kostenlos oder loggen Sie sich ein, um den Rest des Artikels zu lesen. Hier einloggen.
Anzeige
Vorheriger Artikel14/2015 Osterfreuden für Gross und Klein
Nächster Artikel15/2015 Ohne Nein geht’s in der Erziehung nicht