31/32/2015 «Mehr Daniel-Düsentrieb-Geist ins Land»

«Mehr Daniel-Düsentrieb-Geist ins Land»In Zollikon werden keine fremden Herren geduldet: Die 1.-Augustrede wird Jahr für Jahr traditionsgemäss von Einheimischen gehalten. Dieses Jahr spricht der Zolliker Philosoph Ludwig Hasler. Mit Ludwig Hasler sprach Dominique BühlerWas bedeutet Ihnen der 1. August?Ich mag Rituale. Bratwürste, Kinder mit Lampions, den Schweizerpsalm, die Höhenfeuer. Zwischendurch die Rede: Nachdenken über uns, über die CH-Sippe 2015. Bundesfeiern spiegeln die Vielfalt des Landes. Letztes Jahr sprach ich in der Stadt Zug, das war ein Open Air mit 4000 Leuten.
Registrieren Sie sich kostenlos oder loggen Sie sich ein, um den Rest des Artikels zu lesen. Hier einloggen.
Anzeige
Vorheriger Artikel29/2015 Zumikon für Zollikon
Nächster Artikel31/32/2015 Einfach machen und durchziehen