34/2015 Nachlassordnung ist Detektivarbeit

Nachlassordnung ist DetektivarbeitAm 29. August findet im Ortsmuseum Zollikon anlässlich des 50. Todesjahres des Malers Fritz Boscovits die Buchvernissage zur neu herausgegebenen Werkmonografie «Fritz Boscovits (1871-1965) – Ölgemälde» statt. Der Kunstband umfasst 80 chronologisch geordnete Abbildungen von Ölgemälden des Schweizer Künstlers, ist zweisprachig in Deutsch und Englisch abgefasst und wurde von Thomas Kain und Regula Schmid, der Urenkelin von Fritz Boscovits, herausgegeben.Mit Regula Schmid sprach Fiona TrachselWie sind Sie auf die Idee gekommen, ein Buch mit Abbildun
Registrieren Sie sich kostenlos oder loggen Sie sich ein, um den Rest des Artikels zu lesen. Hier einloggen.
Anzeige
Vorheriger Artikel34/2015 Der Klang der Chilbi
Nächster Artikel35/2015 Lustvoll ins neue Schuljahr