42/2015 Familienbetrieb wider Willen: Markus Rüegg geht ganz eigene Wege

Familienbetrieb wider Willen:Markus Rüegg geht ganz eigene WegeEin spannendes Leben zwischen Nordkorea und dem eigenen Bauernhof: «Ich wäre nie ein guter Arbeitnehmer gewesen.»Er ist in Zumikon geboren, dort in den Chindsgi und auch in die Schule gegangen. Er hat 16 Jahre in Maur gewohnt, nun lebt Markus Rüegg am grünen Rand vom Zollikerberg. Und trotzdem: Dass er hier in dieser Gegend verwurzelt sei, könne er eigentlich nicht behaupten. Verwurzelt ist er in seinem Unternehmen, zu Hause ist er, wo die Familie ist. 1955 – ein Jahr ehe Markus Rüegg geboren wurde – gründete sein
Registrieren Sie sich kostenlos oder loggen Sie sich ein, um den Rest des Artikels zu lesen. Hier einloggen.
Anzeige
Vorheriger Artikel42/2015 Edle Zolliker Tropfen
Nächster Artikel43/2015 Sehr hohe Zolliker Wahlbeteiligung