49/2015 Steuerfuss bleibt gleich

Steuerfuss bleibt gleichDie Gemeindeversammlung folgte am Mittwochabend dem Antrag des Gemeinderates und belässt den Steuerfuss bei 82%. Am meisten zu reden gaben die hohen Verwaltungs- und Behördenkosten.Diskussionslos gehen die jeweils im Dezember stattfindenden Budgetversammlungen der Gemeinden selten über die Bühne. So auch vor zwei Tagen in Zollikon nicht, als der Gemeinderat für das Jahr 2016 ein Budget mit einem geplanten Ertragsüberschuss von 5,5 Millionen Franken bei Ausgaben von knapp 163 und Gesamteinnahmen von rund 168 Millionen Franken sowie einem unveränderten Steuerf
Registrieren Sie sich kostenlos oder loggen Sie sich ein, um den Rest des Artikels zu lesen. Hier einloggen.
Anzeige
Vorheriger Artikel48/2015 Das «Girl von Ipanema» tanzte sich nach Zumikon
Nächster Artikel49/2015 Blick ins Zolliker Kultur-Café