20/2016 Der grosse Umzug

Der grosse Umzug Innerhalb von drei Tagen wurden alle Habseligkeiten der Bewohnerinnen und Bewohner der Wohn- und Pflegezentren «Am See» und «Beugi» ins neu erstellte «Blumenrain» gezügelt. Für alle Beteiligten eine gewaltige Herausforderung, die bereits Monate im Voraus minutiös geplant worden war.«Generalstabsmässig haben sie alles geplant!» Georg Aschwanden sitzt wie jeden Tag um vier Uhr nachmittags mit seinen Freunden in der Cafeteria des «Beugi», das seit vier Jahren sein Zuhause ist. Die älteren Herren genehmigen sich ein Gläschen, schwatzen, lachen, sind gut gelaun
Registrieren Sie sich kostenlos oder loggen Sie sich ein, um den Rest des Artikels zu lesen. Hier einloggen.
Anzeige
Vorheriger Artikel19/2016 Die Dorfmärt-Saison hat begonnen
Nächster Artikel20/2016 «Wer recht in Freuden wandern will»