34/2016 Chilbi und Nachwuchssuche

Chilbi und Nachwuchssuche Die drei schönsten Tage in Zollikon sind bereits wieder Geschichte. Schön waren sie, selbst wenn es zwischendurch wie aus Kübeln goss und zeitweise beinahe kalt war.Die Zollikerinnen und Zolliker kümmerte das herbstlich anmutende Wetter nicht im Geringsten, sie feierten ausgelassen bis tief in die Nacht auf Dienstag hinein. Besonders erfreulich war die rege Teilnahme am Gwerblerzmittag, der wie immer am Montagmittag auf dem Buechholzhügel stattfand. 195 Gwerblerinnen und Gwerbler hatten sich angemeldet. «Eine absolute Rekordbeteiligung», freute sich Jürg
Registrieren Sie sich kostenlos oder loggen Sie sich ein, um den Rest des Artikels zu lesen. Hier einloggen.
Anzeige
Vorheriger Artikel34/2016 Das «Truben» schliesst
Nächster Artikel35/2016 AdL bleibt – ein bisschen