44/2016 Das Wunder von Zürich

«Das Wunder von Zürich»Normalerweise befasst sich der Kulturkreis Zumikon mit den schönen Seiten des Lebens. Mit Musik, Kunst, Ausstellungen. Zum Auftakt der neuen Saison ging der Kreis ganz andere Wege: Zu Gast war der Zumiker Mediziner Peter Grob.Als Immunologe war der Zumiker  mit den Auswirkungen des illegalen Drogenkonsums ab der 70er-Jahre in Zürich befasst. Auch mit Bildern erinnerte Peter Grob im Kirchgemeindesaal an die Drogenepidemie, die mit Konzerten von Jimi Hendrix und den Stones im Hallenstadion anfing.  Eine für ihn als Mediziner katastrophale Verbreitung von Hepat
Registrieren Sie sich kostenlos oder loggen Sie sich ein, um den Rest des Artikels zu lesen. Hier einloggen.
Anzeige
Vorheriger Artikel43/2016 Ein mutiges Ortsmuseum
Nächster Artikel44/2016 Taufe zum Abschluss