44/2016 Fröhlich und bedenkswert Jens Steinert liest

Fröhlich und bedenkenswert – Jens Steiner liestAuf Einladung des Kulturkreises Zollikon liest der Autor Jens Steiner das erste Mal aus einem noch nicht veröffentlichten Werk.Die vier Protagonisten im Manuskript des Zürcher Autors Jens Steiner arbeiten auf einem Recyclinghof am Rande Zürichs, zwei Portugiesen, ein Schweizer, ein Deutscher. Was da an Zivilisationsmüll alles herangekarrt wird! Der junge Schweizer macht sich seine Gedanken dazu. Er wohnt in der Nähe des Recyclinghofs, in der Grünau – ein sehr farbiges Quartier.Jens Steiner, 1975 geboren, setzt in seinem neuen Roman
Registrieren Sie sich kostenlos oder loggen Sie sich ein, um den Rest des Artikels zu lesen. Hier einloggen.
Anzeige
Vorheriger Artikel43/2016 Ein mutiges Ortsmuseum
Nächster Artikel44/2016 Taufe zum Abschluss