8/2017 Hommage an Fritz Boscovits

Hommage an Fritz BoscovitsVor 100 Jahren zog Fritz Boscovits ins Haus «Im Felsengrund», das heutige Ortsmuseum. Knapp 50 Jahre arbeitete und lebte er hier. Sein Erbe sind zahlreiche Ölbilder, grafische Arbeiten und Karikaturen. Letztere zeichnete er für die satirische  Wochenzeitschrift «Nebelspalter». Am 11. März findet die Ausstellungseröffnung und Buchvernissage statt.Der Künstler Fritz Boscovits (1871–1965) durchlief eine klassische Ausbildung: Studium an der Kunstgewerbeschule Zürich, Kunstakademie München und Weiterbildung in Florenz. Sein Kunstschaffen orientierte sic
Registrieren Sie sich kostenlos oder loggen Sie sich ein, um den Rest des Artikels zu lesen. Hier einloggen.
Anzeige
Vorheriger Artikel7/2017 Deutliches Signal nach Bern
Nächster Artikel8/2017 Brand verlegt Schliessung vor