17/2017 Persoenlich Karl Alexander Mueller

«Immer dran bleiben und mir Zeit nehmen»Am 20. April 2017 feierte Nobelpreisträger Karl Alexander «Alex» Müller seinen 90. Geburtstag. Der Physiker, der heute in der Tertianum Residenz im Zollikerberg wohnt, erinnert sich an aufregende Zeiten.Herr Professor Müller: Sie haben Physik studiert. Wie kamen Sie zu dieser Studienrichtung? Hatten Sie Vorbilder?Da muss ich ein wenig ausholen. Meine Eltern hatten sich bereits in meiner Kindheit getrennt. Ich lebte bei meiner Mutter in Lugano und besuchte dort auch die Schule. Als ich 11 Jahre alt war, starb meine Mutter, und mein Vater entsc
Registrieren Sie sich kostenlos oder loggen Sie sich ein, um den Rest des Artikels zu lesen. Hier einloggen.
Anzeige
Vorheriger Artikel16/2017 Fohrbach steht kurz vor der Wiedereröffnung
Nächster Artikel17/2017 Kalt erwischt