22/2017 Dorfmärt verkommt zum «Märtli»

Der Dorfmärt verkommt zum «Märtli»Eine kleine Anzahl an Ständen, eine Kinderhand voller Flohmarkt-Stände, kein Verein, der die Märtbeiz führen wollte, und nur wenige Märtbesucher: Die Auffahrt hat dem Dorfmärt die Suppe buchstäblich versalzen.Die «Auffahrtsbrücke» hat den Dorfmärt mit dem Flohmi zum «Märtli» verkommen lassen. Ein minimales Angebot an Markt-Ständen, ein Flohmärt, der wirklich flohmässig klein war, und die spärliche Anzahl an Besuchern zeigten, dass in Zumikon die Auffahrt vor allem als Ausflugs-Wochenende genutzt wird. Dabei animierte das strahlende W
Registrieren Sie sich kostenlos oder loggen Sie sich ein, um den Rest des Artikels zu lesen. Hier einloggen.
Anzeige
Vorheriger Artikel21/2017 Der Kiosk wird auch eine Post
Nächster Artikel23/2017 Beugi wird zum Betreuungshaus