28/2017 Ein Mann für alle Fälle

Ein Mann für alle Fälle29 Jahre lang war Andreas Blättler als Weibel unterwegs: Erinnerungen an Zollikon, Australien, Finnland und Chile.Er ist ein klarer Fall von Understatement. Eigentlich habe er doch nichts zu erzählen, meint Andreas Blättler. Da waren ja nur die Reisen nach Australien, nach Chile (wo mitten im Nichts die Lichtmaschine des Autos in die Knie ging), nach Finnland, wo er im Schlafsack auf dem Fünf-Meter-Turm eines Strandbads am See schlief oder die vielen Fahrten über die Schweizer Pässe. Eins ist klar: Andreas Blättler muss immer unterwegs sein, und dafür hatt
Registrieren Sie sich kostenlos oder loggen Sie sich ein, um den Rest des Artikels zu lesen. Hier einloggen.
Anzeige
Vorheriger Artikel27/2017 Angekommen
Nächster Artikel28/2017 Entscheid soll an der Urne fallen