28/2017 Zum Znüni in die Badi Zollikon

Zum Znüni in die Badi ZollikonBasilikum und Schnittlauch werden frisch aus dem Kräutergarten geerntet. Und in der Seebadi schmecken die Pommes noch nach Kartoffeln.Donnerstagmittag, zehn vor zwölf. Von drinnen sieht es so aus, als wäre herrlichstes ­Badiwetter. Draussen stellt man fest, dass die paar Sonnenstrahlen von dem Wind hin und her geblasen werden. Sie können gar nicht lange genug an einem Ort bleiben, um den zu erwärmen. Dementsprechend gelassen ist der Bademeister der Zolliker Seebadi. Dort eine Mutter mit zwei kleinen Kindern, in der hintersten Ecke ein Pärchen, das woh
Registrieren Sie sich kostenlos oder loggen Sie sich ein, um den Rest des Artikels zu lesen. Hier einloggen.
Anzeige
Vorheriger Artikel27/2017 Angekommen
Nächster Artikel28/2017 Entscheid soll an der Urne fallen