37/2017 Kunst und Klage

Kunst und KlageGrosser Andrang bei der Vernissage von Harald Naegeli in der Galerie Milchhütte. Bald steht er allerdings auch wieder vor Gericht.Es ist immer gut, wenn man jemanden kennt, der jemanden kennt. Und wie gute Beziehungen Beatrice Herzog in die Kunstszene hat, zeigte sich jetzt: Die Zumiker Galerieleiterin holte Harald Naegeli für eine Ausstellung in die «Milchhütte». Genau: DEN Harald Naegeli. Der in den 70er Jahren als Sprayer von Zürich bekannt wurde, auf den die Stadt ein Kopfgeld von 3000 Franken ausgesetzt hatte und der doch erst spät geschnappt wurde. Der Naegeli,
Registrieren Sie sich kostenlos oder loggen Sie sich ein, um den Rest des Artikels zu lesen. Hier einloggen.
Anzeige
Vorheriger Artikel36/2017 Gemeindepräsidentin tritt ab
Nächster Artikel38/2017 Luxus oder Notwendigkeit?