43/2017 «Gräber sind für die Hinterbliebenen, nicht für die Verstorbenen

«Gräber sind für die Hinterbliebenen, nicht für die Verstorbenen»Am nächsten Mittwoch gedenken die Lebenden der Verstorbenen, es ist Allerheiligen. Viele werden den Tag nutzen, um den Arbeitsplatz von Thomas Hottinger zu besuchen. Der Leiter der beiden Friedhöfe in Zollikon über sein Verhältnis zum Tod, entscheidende Veränderungen der Grabarten und warum ihn diese überraschen.Mit Thomas Hottinger sprach Melanie Marday-WettsteinHerr Hottinger, mögen Sie Ihren Arbeitsplatz, den Friedhof?Den mag ich ausserordentlich, ja, ich liebe ihn sogar. Der Ort an und für sich gefällt mir
Registrieren Sie sich kostenlos oder loggen Sie sich ein, um den Rest des Artikels zu lesen. Hier einloggen.
Anzeige
Vorheriger Artikel42/2017 Steuerfusserhöhung
Nächster Artikel43/2017 Zollikons Steuerfuss soll erhöht werden