Frischer Wind für die Schulpflege

Die Behördenwahlen in Zumikon brachten der SVP einen zweiten Sitz im Gemeinderat. Es waren die drei ­neuen Kandidatinnen für die Schulpflege, die bei den Wahlen in Zumikon für Furore sorgten. Sie belegten gleich die ersten drei Plätze des Gremiums. Aus dem Stand erreichte Brigit Piaz-Reinert (CVP) den Spitzenplatz mit 843 Stimmen. Ihr folgte Doris Graf (parteilos) mit 795 und Corinna Osman (parteilos) mit 787 Stimmen. Auf den vierten Platz kam schliesslich Pierre Angst (SVP), der schon zuvor in der ­Zumiker Schulpflege gewesen ­war. Auf den letzten Rang wurde Andreas Hugi (FDP)
Registrieren Sie sich kostenlos oder loggen Sie sich ein, um den Rest des Artikels zu lesen. Hier einloggen.
Anzeige
Vorheriger Artikel16/2018 Gemeinderatswahlen Zumikon
Nächster Artikel17/2018 Mit klarem Vorsprung gewählt