30/2018 Persönlich Philip Spring

Umzug um Umzug«Mister Spring» entdeckte früh das Zeichnen, dann die Ölmalerei, schliesslich das Schweissen von Alteisen-Skulpturen für sich. Im Herbst nimmt der bisherige Autodidakt das Studium an der Zürcher Hochschule der Künste auf.Er spricht sehr ruhig und bedächtig. Doch der Blick von Mister Spring alias Philip Spring wandert die ganze Zeit umher. Er registriert jede Bewegung. Der 24-Jährige ist ein Suchender. «Auch von der Malerei muss man gesucht werden», sagt er leise, «das kann man nicht lernen.» Er schränkt es ein bisschen ein. Dazulernen könne man natürlich imme
Registrieren Sie sich kostenlos oder loggen Sie sich ein, um den Rest des Artikels zu lesen. Hier einloggen.
Anzeige
Vorheriger Artikel28-29/2018 «Früh begleiteter Umgang ist sinnvoll»
Nächster ArtikelFeuerverbot in Zollikon