42/2018 Buchtipp «Albertos verlorener Geburtstag» von Diana Rosie

«Albertos verlorener Geburtstag» von Diana Rosie

Tipp von Yvonne Rüegg, Bibliothekarin Zumikon.

Der siebenjährige Tino ist in der Obhut seines liebevollen Gross­vaters. Dafür gibt es leider einen traurigen Anlass. Sein Vater hatte einen schweren Arbeitsunfall und die Mutter möchte bei ihrem Mann im Krankenhaus bleiben. Der Junge macht sich grosse Sorgen um seinen Vater. Der einzige, der ihn von seinem Kummer ablenken kann, ist sein geliebter Grossvater Alberto.

Von ihm lässt er sich Geschichten erzählen. Dabei erfährt Tino, dass sein Grossvater in einem Waisenhaus aufgewachsen ist und keine Erinnerungen mehr hat an diese Zeit und nicht einmal weiss, wann sein Geburtstag ist. Das findet Tino unvorstellbar, denn jeder Mensch muss doch einmal im Jahr seinen Geburtstag feiern. Der Junge schlägt seinem Grossvater vor, dass sie sich gemeinsam auf die Reise in die Vergangenheit machen, um Albertos Geburtstag zu suchen.

So machen sich der alte Mann und sein Enkel auf eine spannende, schöne Reise. Ihre erste Station ist eine alte Villa, die früher das Waisenhaus war, in das Alberto zur Zeit des spanischen Bürgerkrieges gekommen war. Die beiden begegnen Menschen, die ihnen weiterhelfen und die Erinnerungen wecken, was nicht nur für Tino sehr aufregend ist.

Die Handlung in diesem Buch wird abwechselnd in der Gegenwart und der Vergangenheit erzählt. Schritt für Schritt nähern wir uns Albertos Geschichte. Es ist ein wunderschönes, leises Buch voller Wärme und Menschlichkeit, mit dem man es sich gut an einem Nachmittag auf dem Sofa gemütlich machen kann.

Anzeige
Vorheriger Artikel41/2018 «Die Schweizermacher mit Zumiker Einschlag»
Nächster Artikel43/2018 Zolliker Fussballer zeigen viel Kampfgeist