03/2019 Interview Seniorenrythmik und Sturzprävention

«Im Alter lässt das Zusammenfunktionieren nach»«Es ist immer wieder faszinierend zu beobachten, wie ältere Menschen dank der Musik aufleben und Beschwerden vergessen», sagt Elsbeth Schürmann, Kursleiterin für Seniorenrhythmik. (Bild: mpe)Rund ein Drittel der über 65-Jährigen stürzt jedes Jahr. Die aktuellen Verhältnisse mit Eis und Schnee tragen zusätzlich zur Gangunsicherheit bei. Studien haben jedoch gezeigt: Rhythmik-Training kann das Sturzrisiko bis zu 50 Prozent reduzieren. Wie, erklärt Elsbeth Schürmann, die Rhythmik-­Kurse im Freizeitzentrum Zumikon anbietet.Elsbeth
Registrieren Sie sich kostenlos oder loggen Sie sich ein, um den Rest des Artikels zu lesen. Hier einloggen.
Anzeige
Vorheriger Artikel03/2019 Reduzierter Winterdienst
Nächster Artikel03/2019 Vernissage das kleine Format