5/2019 Besuch im Mutter-Kind-Heim

Besuch im Mutter-­Kind-­Heim Nina Alonso: «Mein Ziel ist es, den Bewohnerinnen in einem wichtigen Moment ihres Lebens den Mut zum Weiterzumachen zu geben.» (Bild: mpe)Nina Alonso klärt regelmässig Fragen mit den Behörden. Denn viele Bewohnerinnen sind auf Anordnung der KESB im Mutter-­Kind-­Heim. (Bild: mpe)Nina Alonso bespricht mit der Hauswirtschaftslehrerin, wie sie eine Bewohnerin selbständiger in der Küche arbeiten lassen könnte. (Bild: mpe)Sozialarbeiterin und -­pädagogin Nina Alonso arbeitet in einem Mutter-­Kind-­Heim am Zürichsee. Der Zolliker Zumiker Bote erhäl
Registrieren Sie sich kostenlos oder loggen Sie sich ein, um den Rest des Artikels zu lesen. Hier einloggen.
Anzeige
Vorheriger Artikel5/2019 In den allermeisten Fällen geht es gut. Aber nicht immer.
Nächster Artikel5/2019 Renovierung kurz vor Schluss