17/2019 Persönlich Renée Zuppinger

«Ich habe die Welt nicht verstanden, und die Welt mich nicht»Für Renée Zuppinger ist die Kunst von Werner Hartmann flüssig, musikalisch und voll von Leben. (Bild: Martina Peyer) Sie waren seelenverwandt: Der verstorbene Maler Werner Hartmann, dem im Mai in der Galerie Milchhütte eine Ausstellung gewidmet ist, und seine Frau Renée Zuppinger Hartmann. Während er immer wusste, dass er nicht älter als 50-jährig werden würde, fand sie im Alter von 48 Jahren einen neuen Weg und entdeckte damit die Lebensfreude. Übermütiges Vogelgezwitscher und farbenprächtige Primeln auf der ganz
Registrieren Sie sich kostenlos oder loggen Sie sich ein, um den Rest des Artikels zu lesen. Hier einloggen.
Anzeige
Vorheriger Artikel17/2019 Mein Auto und wir
Nächster Artikel17/2019 Zeugenaufruf Selbstunfall