35/2019 Persönlich Nicolas Paszti

Rasant unterwegs in kleinen Miniboliden Ohrenbetäubender Motorenlärm, der Geruch von Abgas und Öl, hohe Geschwindigkeiten: Der Zollikerbergler Nicolas Paszti hat einen Bubentraum zum Hobby gemacht. Fechten hat er schon ausprobiert, Unihockey gespielt und auch beim Tischtennis war er regelmässig anzutreffen. Doch so richtig gepackt hat ihn keine der Sportarten. «Irgendwann wurde jedes Training zum Zwang», erzählt der 16-jährige Nicolas ­Paszti. In einen richtigen Redefluss gerät er dagegen, wenn er von seiner Leidenschaft erzählt, die ihm vor über zwei Jahren den Ärmel reing
Registrieren Sie sich kostenlos oder loggen Sie sich ein, um den Rest des Artikels zu lesen. Hier einloggen.
Anzeige
Vorheriger Artikel34/2019 Attraktiv, attraktiver Zollikon
Nächster Artikel35/2019 Zwischennutzung Pflegeheim am See