Steuerfuss bleibt gleich

Die Gemeindeversammlung folgte dem Antrag des Gemeinderates und belässt den Zolliker Steuerfuss bei 85 Prozent. Den Steuerfuss beibehalten oder senken? Das war die Frage, mit der sich die Gemeindeversammlung am Mittwochabend auseinanderzusetzen hatte. Dass diese Frage im Zentrum stand, war klar, weil die Rechnungsprüfer, anders als vom Gemeinderat empfohlen, den Steuerfuss nicht bei 85 Prozent belassen, sondern um drei Prozentpunkte senken wollten, wie sie im Vorfeld bereits angekündigt hatten. Bevor sich die 208 anwesenden Stimmberechtigten aber mit dieser Frage beschäftigten,
Registrieren Sie sich kostenlos oder loggen Sie sich ein, um den Rest des Artikels zu lesen. Hier einloggen.
Anzeige