Verein «Kinderkrippe Zollikerberg» löst sich auf

Am 31. Dezember endet nicht nur das Jahr, sondern auch eine 142­jährige Vereinsgeschichte. Der Verein «Kinderkrippe Zollikerberg» löst sich auf. Ab Jahresbeginn ist das Unternehmen «Kimi Giardino» für die Betreuung der Kita-­Kinder im Zollikerberg verantwortlich. Die gute Nachricht für alle Mitarbeitenden der Kinderkrippe  und die Eltern der betreuten Kinder: Trotz der Auflösung geht der Betrieb weiter, und zwar unter dem Dach der Kimi-­Giardino-­Kette, die einst vom Zolliker Jürg Schumacher gegründet worden und schon an mehr als 30 Standorten vertreten ist. Hintergrund
Registrieren Sie sich kostenlos oder loggen Sie sich ein, um den Rest des Artikels zu lesen. Hier einloggen.
Anzeige