«Ein bisschen Chaos da und kleine Katastrophen dort»

Bald ist Sandra Studer wieder im Fernsehen zu sehen, wenn sie zum vierten Mal die SRF-Tanzshow «Darf ich bitten?» moderiert. Heute Abend tritt sie zusammen mit Jazz­Pianist Raphael Jost als Duo in der reformierten Kirche in Küsnacht auf. Die beliebte TV-­Lady über Glück im Leben, weshalb Boden­haftung für sie wichtig ist und ihren Herzensort im Zollikerberg, wo sie aufgewachsen ist.
Registrieren Sie sich kostenlos oder loggen Sie sich ein, um den Rest des Artikels zu lesen. Hier einloggen.
Anzeige
Vorheriger ArtikelKlein, aber fast wie ein Einfamilienhaus
Nächster ArtikelNeue Tombola, neuer Dirigent, altbekannte professionelle Darbietung