Alles ist ewige Energie

Roy Anderssons neuer Film «About Endlessness» ist ein aus einzelnen «Bildern» zusammengefügtes Kunstwerk. Es geht um Kunst. Die Kunst, das Leben und die Vielfalt der menschlichen Existenz darzustellen. Das wird schon ganz zu Beginn klar, als ein eng umschlungenes Liebespaar am dunklen nordischen Nachthimmel langsam auf die ­Zuschauer zuschwebt. Es ist die ­Eröffnung eines Reigens von «Bildern», die scheinbar beliebig ausgewählt und aneinandergereiht
Registrieren Sie sich kostenlos oder loggen Sie sich ein, um den Rest des Artikels zu lesen. Hier einloggen.
Anzeige
Vorheriger ArtikelPersonenunterführung soll saniert werden
Nächster ArtikelEinsatz in luftiger Höhe