Absage der Zolliker Chilbi

Weil an einer Chilbi weder eine maximale Besucherzahl noch die Distanzregeln eingehalten werden könnten, sieht sich die Gemeinde Zollikon gezwungen, die diesjährige Zolliker Chilbi abzusagen.

Für viele Zolliker gelten die Chilbitage als die schönsten des Jahres. In diesem Jahr wird die Chilbi leider nicht stattfinden, da erfahrungsgemäss weitaus mehr als tausend Besuchende zu erwarten sind. (Bild: Archiv)
Für viele Zolliker gelten die Chilbitage als die schönsten des Jahres. In diesem Jahr wird die Chilbi leider nicht stattfinden, da erfahrungsgemäss weitaus mehr als tausend Besuchende zu erwarten sind. (Bild: Archiv)

Bis mindestens Ende August dürfen keine Grossveranstaltungen mit mehr als 1000 Personen durchgeführt werden. Dieses Verbot aufgrund des Epidemien­gesetzes sprach der Bundesrat bereits Ende April aus und bestätigte es an seiner Pressekonferenz von dieser Woche. Damit wurde klar, dass auch die Zolliker Chilbi, die wie üblich zum Sommerferienende stattgefunden hätte, der Corona-Pandemie zum Opfer fällt. Dies ­bestätigte die Gemeinde in einer Medien­mitteilung. «Wir bedauern diesen Entscheid sehr», sagt Sandra Nufer, Leiterin des Marktwesens der Gemeinde Zollikon, «gelten die Chilbitage für viele Zolliker doch als die drei schönsten Tage im Jahr und sind jeweils fix in den Agenden eingeplant.»

Die Zolliker Chilbi zählt erfahrungsgemäss weit mehr als tausend Besuchende. Auf dem weitläufigen Marktgelände, das sich vom Dorfplatz bis zur Schulanlage Oescher und zum Buchholzhügel erstreckt, gibt es zahlreiche Zu- und Ausgänge. Weder das Einhalten der maximalen Besucherzahl noch die Distanzregeln hätten durchgesetzt werden können. Eine Verschiebung in den Herbst komme aus organisatorischen Gründen auch nicht in Frage. «Wir hatten lange gehofft und auch zugewartet, nun bleibt uns aber leider nichts anderes übrig», bedauert Sandra Nufer. «Freuen wir uns auf nächstes Jahr, wenn die Zolliker Chilbi hoffentlich in gewohntem Rahmen über die Bühne gehen kann.»

Chilbimontag bleibt schulfrei

Die Absage ist mit dem Vorstand des Chilbivereins abgesprochen. Dessen Präsident Stefano Eggenberger hofft seinerseits ebenfalls auf eine ausgelassene und wunderbare Chilbi im Jahr 2021.

Der Chilbimontag ist für die Zolliker Schulkinder jeweils schulfrei. An dieser Tatsache ändert auch die ins Wasser gefallene Chilbi nichts.

In Zumikon wurde noch nicht entschieden. Die Gemeinde wartet bis spätestens zum 10. August und entscheidet aufgrund der dann aktuellen BAG-Entscheidungen, ob die Zumiker Chilbi vom 26. bis 28. September 2020 wird stattfinden können.

Anzeige