Zwei tote Jugendliche aufgefunden

Am Sonntagnachmittag meldete ein 18-Jähriger der Polizei, dass zwei Kollegen regungslos in einer Wohnung liegen. Die Rettungskräfte konnten vor Ort nur noch den Tod der beiden 15-Jährigen feststellen.

Zollikerberg von oben
Zollikerberg (Bild: Adrian Michael)

Der Anrufer, ein 18 Jahre alter Schweizer, befand sich ebenfalls in der Wohnung, teilt die Kantonspolizei in einer Medienmitteilung mit. Was zum Tod der beiden Minderjährigen führte, sei derzeit noch unklar. Ein Gewaltdelikt stehe nach jetzigem Erkenntnisstand nicht im Vordergrund. Ralph Hirt, Mediensprecher der Kapo Zürich, sagt auf Anfrage: «Im Moment ermitteln wir in alle Richtungen. Die genauen Umstände werden durch die Kantonspolizei Zürich, in Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft See/Oberland, untersucht.


Update

Was zum Tod der beiden 15 Jahre alten Jugendlichen führte, ist weiter unklar, heisst es von offizieller Seite. Boulevardmedien berichten, dass Drogen ein Grund sein könnten. Die Eltern des verstorbenen Jungen leben im Zollikerberg, der Stiefvater ist ein bekannter Zürcher Rapper. Er und die Mutter des Verstorbenen gaben dem Tagesanzeiger ein Interview.  Das 15-jährige tote Mädchen lebte nicht in der Gemeinde Zollikon.

Für den 18-Jährigen, der den Vorfall der Polizei gemeldet hatte, wurde Untersuchungshaft beantragt – unter anderem wegen des Verdachts auf Widerhandlung gegen das Betäubungsmittelgesetz. Es gilt die Unschuldsvermutung.


Update vom 11. September 2020

Tödlicher Mix

Die beiden 15-jährigen Jugendlichen in Zollikerberg sind an einer Überdosis eines Medikamenten-Mixes verstorben. Das teilte am vergangenen Donnerstag die zuständige Staatsanwaltschaft mit. «Gemäss Gutachten des Instituts für Rechtsmedizin kann als Todesursache eine zentrale Atemlähmung bei Mischvergiftung mit Morphin und Alprazolam, einem Benzodiazepin, angenommen werden», so die Behörde.

Anzeige