Von der Telefonkabine zur Kunstausstellung

An der Chilbi vor zwei Jahren eröffnete die Zolliker «Kunstschatulle». Seit den 90er-­Jahren wurde die ehemalige Telefon­kabine an der Ecke des Dorfplatzes immer weniger genutzt. Das Natel hatte den Festnetzanschluss weitgehend ersetzt.

Im April 2018 fasste der «Kurator» Paul Hintermann den Entschluss, diesen Raum umzunutzen. Eine kleine Kunstausstellung sollte es werden. Kurz darauf legte er der Gemeinde ein Konzept vor, das umgehend bewilligt wurde. Der Gemeinderat hatte Paul Hintermann die «Kunstschatulle» kostenlos zur Pacht überlassen. Kunstschaffende können jetzt gratis ihre Kunstobjekte präsentieren. Mittlerweile wird im kleinsten Kunstmuseum weit und breit die 11. Ausstellung präsentiert. Kunstschaffende sollen ermutigt werden, die Gelegenheit zu nutzen, um eine eigene kleine Ausstellung zu gestalten.

Anzeige