Zollikons Nord-West-Grenze entlang

Der Samstag vor dem eidgenössischen Buss- und Bettag hat seit Jahren einen festen Platz in der Agenda vieler Zolliker. Dann nämlich lädt der Verschönerungsverein mit Unterstützung der Gemeinde Zollikon zum Grenzumgang. Zu Fuss – und bei jedem Wetter – geht es durch die Gemeinde, der Grenze entlang. Dieses Jahr führt Martin Hübner vom Verschönerungsverein am Samstag, 19. September, entlang Zollikons Nord-West-Grenze. Die Wanderung beginnt beim Bahnhof Tiefenbrunnen und führt via Chüpliweg zur Epilepsie-Klinik vorbei am Wohn- und Pflegezentrum Zollikon zum Friedhof Enzenbüh
Registrieren Sie sich kostenlos oder loggen Sie sich ein, um den Rest des Artikels zu lesen. Hier einloggen.
Anzeige