Corona-Fall beim SCZ

Der SC Zollikon hat vergangene Woche alle Mitglieder darüber informiert, dass zum ersten Mal ein Junior des Vereins positiv auf Covid-19 getestet worden ist.

Der Spieler befindet sich in Quarantäne und befolgt die Anweisungen des Kantonsarztes. Der Verein folgt konsequent dem Schutzkonzept des Bundesamtes für Gesundheit – so wie auch die Sekundarschule Zollikon. Beim Fall des positiv getesteten Juniors weist bislang glücklicherweise keiner seiner Mitspieler oder Trainer Krankheitssymptome auf. Dennoch haben die Verantwortlichen als Vorsichtsmassnahme die auf den Test folgenden zwei Trainingseinheiten und das kommende Spiel abgesagt, damit sich die Mannschaft während zehn Tagen nicht mehr trifft. Diese steht zudem in direktem Kontakt mit dem Kantonsarzt. Spieler, die sich vorsorglich testen lassen und einen negativen Befund erhalten, sind grundsätzlich wieder dazu berechtigt, ins Training zu gehen, sofern der Arzt das erlaubt und sie symptomfrei sind. Wann das nächste Training stattfindet, wird durch den Trainer der Mannschaft in Absprache mit dem Vorstand kommuniziert.

Anzeige