U15-Wasserballer spielen im Finalturnier

Die jungen Seebueben sorgten für eine Überraschung am Schweizer Finalturnier der sechs besten U15-Teams in Carouge. Nach sechs Monaten Corona-Unterbruch fand das Schweizer Finalturnier der besten sechs U15-Teams in Carouge statt. Die Teilnahme der Seebueben sorgte für eine grosse Überraschung, denn die Trainer Adam Ferenczy und ­László Balzam hatten eine besonders junge Mannschaft mitgebracht. Der Match am Samstag gegen den Gastgeber zeigte jedoch deutlich, dass das durchschnittlich doch ein bis zwei Jahre unter dem U15-Alter spielende Team noch einen langen Weg zu einem Medaill
Registrieren Sie sich kostenlos oder loggen Sie sich ein, um den Rest des Artikels zu lesen. Hier einloggen.
Anzeige