«Jugi? Kenne ich nicht!»

Die Jugendarbeit ist in Zollikon und Zumikon unterschiedlich organisiert. Wie funktioniert sie? Wird sie überhaupt genutzt? Und von wem? Wir haben uns umgehört und umgesehen. Was in Zollikon alles andere als einfach war. «Jugi? Mojuga Jugendarbeit? Kenne ich nicht.» So lautet die einhellige Antwort einer Gruppe Sechstklässler der Primarschule Oescher auf die Frage, ob sie am Mittwochnachmittag das Jugi besuchen. Hellhörig geworden, befragten wir 25 Sechstklässler. Fazit: Die Zolliker Jugendarbeit i
Registrieren Sie sich kostenlos oder loggen Sie sich ein, um den Rest des Artikels zu lesen. Hier einloggen.
Anzeige