Harmonische Gemeinde­versammlung

Die Zumiker Stimmbevölkerung hatte über drei Geschäfte zu befinden. Womöglich lag es an den strengen Corona-Schutzauflagen, dass am Dienstagabend bloss 79 Stimmberechtigte zur Gemeindeversammlung erschienen. Jedenfalls konnten nach der Begrüssung durch Gemeindepräsident Jürg Eberhard alle drei Geschäfte in ­zügigem Tempo behandelt werden, sodass der Anlass im Gemeindesaal nach gut eineinhalb Stunden beendet war. Die beiden Traktanden, die schon im Frühling hätten behandelt werden sollen, wurden deutlich angenommen: die Jahresrechnung 2019 sowie ein jährlich wiederkehrender
Registrieren Sie sich kostenlos oder loggen Sie sich ein, um den Rest des Artikels zu lesen. Hier einloggen.
Anzeige