Die GCK Lions wollen wieder in die Playoffs

Erstmals nach sechsmaligem Scheitern schafften die GCK Lions die Playoffs der ersten acht Teams der Swiss League. Trainer Michael Liniger und Assistent Peter Andersson hoffen auf weiterhin hungrige Spielsaison.

Team GCK-Lions
Die Neuen bei den GCK Lions (v.l.n.r) – Hintere Reihe: Teemu Rautiainen (Fi, 1992), Corsin Casutt (1984), Roman Schlagenhauf (1989), Julian Mettler (2000), Nicola Christen (2000). Vordere Reihe: Cristers Arnicans (2000), Adrian Zimmermann (2001), Fabian Berri (2000), Silvan Landolt (2001). (Bild: zvg)

Heute beginnt die Meisterschaft für die GCK Lions mit einem Auswärtsspiel in Weinfelden gegen den HC Thurgau. Dann folgt am Sonntag bereits ein erster Saisonhöhepunkt mit dem Spiel im Schweizercup gegen den HC Ambri-­Piotta aus der National League. Spielbeginn ist um 15.45 Uhr.

Nach einigen Abgängen musste die Mannschaft umgebaut werden. Die zwei Verteidigungsroutiniers Marc Geiger und Patrick Sidler wurden durch zwei Stürmer ersetzt: Roman Schlagenhauf und Corsin Casutt stiessen von den Rapperswil-Jona Lakers zum Team. Dazu kam der letztjährige Topskorer der National League von den ZSC Lions, Pius Suter, der auf einen Einsatz bei den Chicago Blackhawks in der National Hockey League (NHL) wartet und vorübergehend bei den GCK Lions trainiert und spielt. Ebenfalls von der NHL kam Tyler Benson von den Edmonton Oilers. Dazu kamen einige junge Spieler aus dem eigenen Nachwuchs und je einer aus Bern und Kloten. Im Tor teilen sich die beiden jungen Torhüter Jeffrey Meier und Robin Zumbühl die Aufgabe.

Neun Vorbereitungsspiele

Seit August trugen die GCK Lions nicht weniger als neun Vorbereitungsspiele aus. Siege gab es gegen Dübendorf (5:2), Bregenzerwald (7:1), Feldkirch (3:2), Winterthur (5:2) und Mulhouse (4:3 n. Verl.). Niederlagen setzte es gegen die ZSC Lions (0:8), Ajoie (2:6), Visp (2:3 n. Penaltys) und Heilbronn (3:9) ab. Nun ist die Mannschaft bereit für die Meisterschaft. Das erste Heimspiel in der Swiss League findet am nächsten Mittwoch, 20 Uhr, gegen die Ticino Rockets statt.

Anzeige