Tierische Ausstellung

Noch bis kommenden Sonntag kann in der Galerie Milchhütte die Ausstellung von Christiane Ghilardi erlebt werden.

Christiane Ghilardi und Circe. (Bild: Don Koko La Fuente)

Die Künstlerin beschäftigt sich intensiv mit Tieren, Pflanzen und Themen der Ökologie – im Mittelpunkt steht dabei das Nutztier Kuh. Es sind denn auch Kuhhörner, die sie in kostbare Objekte verarbeitet und einen Bezug schafft zur Thematik der Enthornung. In einer anderen, filigranen Installation zeigt sie eine weitere Verletzbarkeit von Weidekühen, die achtlos weggeworfene oder verloren gegangene metallene Gegenstände fressen. Für ihre höchst kraftvollen und ästhetischen Arbeiten verwendet die Künstlerin mehrheitlich Recyclingmaterialien, die sie zusammensucht oder die ihr von Sammlern und Freunden vor die Ateliertüre gelegt werden. Die gebürtige Hamburgerin erlernte ihr Metier als ­Autodidaktin und lebt seit 22 Jahren in Winterthur.
Die Besucher der Ausstellung werden gebeten, sich an das Schutzkonzept zu halten und in den Räumlichkeiten der Galerie eine Gesichtsmaske zu tragen.

Galerie Milchhütte, Dorfstrasse 31, 8126 Zumikon, «Christiane Ghilardi und ihre Kühe».
Öffnungszeiten: Freitag, 17 bis 19 Uhr, Samstag, 14 bis 17 Uhr, Finissage: Sonntag, 11. Oktober 2020, 14 bis 17 Uhr

Anzeige